Künstlerisch-edukative Kooperationen (German)

DAS GEHEIME LEBEN DER GRÄTZEL

Beim sparkling science-Projekt Das geheime Leben der Grätzel unter der Leitung eines Forscher_innenetams des Instituts für Soziologie an der Uni Wien erarbeiteten Nicole Szolga und ich gemeinsam mit Schüler_innen aus zwei Wiener Neuen Mittelschulen in einem einwoechigen Workshop eine kritisch-lustige Liebeskomödie und eine Foto-Story mit und über Maedchen, die sich zur Wehr setzen.
Dem Video und der Fotostory waren eine mehrmonatige Auseinandersetzung mit Mehrsprachigkeit und mit Rollenverstaendnissen der Schueler_innen vorausgegangen.

 

Self.defenceIT – NEUE MEDIEN, JUGENDLICHE, SEXISMUS UND RASSISMUS IM INTERNET

Der Verein maiz ludt mich ein, im Rahmen des internationalen Projekts Self.defence.IT einen Workshop mit den Teilnehmerinnen zu leiten, bei dem sie sich ueber ihrem Umgang mit Gewalt im Internet austauschten und schliesslich ihre Smartphones als Kameras verwendeten, um Bilder und Video zu produzieren, die ich zu einem Clip verarbeitete.

 

SPRACHMASCHINE

In mehreren Workshops teilten sich die Schueler_innen einer Klasse des Gymnasiums BG13 in der Fichtnergasse und einer Klasse von PROSA, einer Schule fuer junge Menschen auf der Flucht ueber die Sprachen, die sie sprechen aus. Dabei versuchten der Lehrer des BG1 Peter Haselmayer und ich, sie dabei zu verstärken Hierarchien unter den Sprachen wahrzunehmen und zunichte zu machen, etwa indem die PROSA-Schueler_innen als Expert_innen fuer “ihre” Sprachen auftraten und diese den Wiener Schueler_innen lehrten. Im letzten Workshop-Block wurde eine Sprachmaschine gebaut und es entstand ein Video.

Link zum youtube-Video
Link zur Facebookseite